• Startseite
  • News
  • 3.Rennwochenende DRC Moto 2 Motorsportarena Oschersleben

3.Rennwochenende DRC Moto 2 Motorsportarena Oschersleben

Vom 01.07.-02.07.2017 fand das dritte Rennwochenende in der DRC Moto 2 für unser Team statt.

Motiviert ging es für Teammitglieder und Fahrer Ronny Zahn am Abend des 30.06.2017 in die Motorsportarena Oschersleben. Ronny ging mit seiner Lebensgefährtin ausführlich die Strecke ab während der Rest des Teams Teamzelt und Motorrad auf Vordermann brachte.

Nach der technischen Abnahme des Motorrads und der Fahrerbesprechung ging es für Ronny das erste Mal an diesem Wochenende raus auf die Strecke. In einem vollen Starterfeld konnte Ronny seine Zeiten stets verbessern und landete am Ende des 1. Qualifyings mit einer 1:40.619 min auf P23. Nach diesem Turn sollte sich das Wetter schlagartig ändern. Am Vormittag noch mit recht gutem Wetter ging es nach dem Mittag kurz vor Qualifying 2 mit starkem Regen los. Wir hatten das Motorrad nicht auf Regenreifen stehen und Ronny ließ somit das gesamte Qualifying aus. Nur 8 Fahrer trauten sich auf die Strecke. Somit stand P23 für die Rennen fest. Wir nutzen die Zeit zwischen dem Quali und erstem Rennen intensiv, um das Motorrad auf die neuen Gegebenheiten einzustellen. Der Regen sollte nämlich nicht aufhören. Eigentlich optimale Bedingungen für Ronny. Startbereit ging es 16:10 Uhr ins erste Rennen der DRC in Oschersleben. Ronny reihte sich ein und die Einführungsrunde begann. Danach wunderten wir uns wo Ronny abgeblieben war, denn in der eigentlichen Startaufstellung fürs Rennen war er mit seinem markanten Helm nicht zu sehen. Das Rennen startete – ohne Ronny. Nach längerer Zeit im Ungewissen wurde uns mitgeteilt das Ronny nicht wie angenommen gestürzt war, sondern mit Defekt am Motorrad an der Strecke stand und bis zum Ende des Rennens ausharren musste. Wir analysierten natürlich genau was schief gegangen war. Trotz Kontrolle aller Teile am Motorrad  hatte sich am Hinterrad das Radlager aufgelöst. Somit blockierte das Hinterrad und die Weiterfahrt war unmöglich. Gott Sei Dank ist dieser Defekt in der Einführungsrunde passiert und nicht im Rennen oder Qualifying. Der erste Renntag ging zu Ende. Natürlich nicht zufriedenstellend für das gesamte Team. Frei nach dem Motto: „Mund abputzen und weiter.“ ließen wir den Abend gemeinsam ausklingen und hofften auf einen besseren Rennsonntag.

Nach dem Warm up ging es direkt um 09:32 Uhr ins zweite Rennen. Ronny erwischte einen guten Start und konnte seine Platzierung halten. In dem starken Starterfeld gelang es ihm nicht ganz den Anschluss zu behalten und so fiel er am Ende mit der Bestzeit des Wochenendes einer 1:39.904 trotzdem auf P24 zurück.


Auswertung Rennwochenende Fahrer Ronny Zahn:
Ja was soll ich sagen. Ein recht bescheidenes Wochenende für mich und das Team. Wir haben unser Bestes gegeben. Der Ausfall im ersten Rennen war sehr ärgerlich. Ich fühle mich eigentlich in Regenrennen immer sehr wohl. Ich bedanke mich trotzdem bei allen die uns unterstützen. Wir werden im nächsten Lauf neu angreifen.


Auswertung Rennwochenende Teammanager Julian Herrgesell:
Training und Qualifing waren okay. Leider ist dann im ersten Rennen der Defekt an der Hinterradfelge  passiert.Wir haben den Fehler nach dem ersten Rennen analysiert und behoben, somit konnte Ronny das 2. Rennen frei fahren. Jedoch bin ich mit dem Wochenende zufrieden. Wieder mehrere Fakten haben wir als junges Team dazu  gelernt. Danke an unseren Fahrer Ronny Zahn für seine gute Leistung und allen Teammitgliedern, Sponsoren und Unterstützern.