• Startseite
  • News
  • Abschlussrennwochenende DRC Moto 2 auf dem Schleizer Dreieck

Abschlussrennwochenende DRC Moto 2 auf dem Schleizer Dreieck

Vom 18.8.-20.08.2017 fand für uns das letzte Rennwochenende der DRC Saison 2017 auf unserer Heimrennstrecke in Schleiz statt.

Ein Wochenende der besonderen Art, denn wir gingen mit Ersatzfahrer Marco Lippert an den Start. Kurz zuvor gab es die Trennung mit DRC Fahrer Ronny Zahn. Wir wollten das letzte Rennen der Saison aber nicht verstreichen lassen und gaben Marco die Chance an diesem Wochenende zu zeigen was er kann. Er steht dieses Jahr bei keinem Team unter Vertrag, somit kein Problem für ihn.

Danke an dieser Stelle vor allem an LS2 Deutschland für den extra gesendeten Helm für Marco. Nach einer für ihn langen Anreise aus Bayern nach Schleiz richteten wir am Donnerstag Abend Teamzelt sowie Motorrad her um Marco am Freitag ausführlich die Zeit zum Training auf dem ihm unbekannten Kurs und Motorrad zu geben. Die Einstellungen am Motorrad passten wir von Turn zu Turn im Training auf Marco an bis er sich wohlfühlte. Die Zeiten verbesserten sich stetig und Marco konnte sich mit der Strecke anfreunden. Neben ihm war an diesem Wochenende auch noch ein weiterer Fahrer Hausgast bei uns im Teamzelt. Der amtierende DRC Meister 2017, Max Moutschka, der bereits im Lauf in Dijon/Frankreich den Titel erlangen konnte. Er nahm natürlich auch in Schleiz noch mit seiner Yamaha R6 teil. Nach einem recht zufriedenstellenden Trainingstag absolvierte Marco die Fahrerbesprechung und technische Abnahme. Um 08:43 Uhr ging es dann ins erste Qualifying bei dem er nach Rennabbruch aufgrund des Sturzes eines anderen Fahrers mit P11 gewertet wurde. Qualifying 2 sollte dann noch besser laufen, sodass Marco in Gesamtheit von Startplatz 10 mit einer 1:36.261 min Zeit in die Rennen gehen sollte. Wir alle waren sehr zufrieden. Am späten Samstag Nachmittag sollte es dann auch schon soweit sein. Das erste DRC Rennen für Marco in unserem Team. Nach einem klasse Start kämpfte er gut in dem vollen Starterfeld mit insgesamt 28 Fahrern. Am Ende erreichte er einen grandiosen 8. Platz mit einer Bestzeit von 1:35.897 min. Somit einer weiteren Steigerung zu den Qualis. Wir ließen den Abend in gemütlicher Runde mit Thüringer Essen ausklingen und machten uns bereit für das zweite Rennen am Sonntag. Dieser Tag sollte sich dann als etwas kniffliger erweisen. Nachdem die Wetterlage über den Tag immer unbestimmter wurde, entschieden wir uns in weiser Voraussicht einen Satz Regenreifen vorzubereiten. Das Rennen startete dann wie gewöhnlich, wurde allerdings nach Einführungsrunde und Start in der zweiten gezeiteten Runde mit roter Flagge wegen des aufkommenden Platzregens abgebrochen. Innerhalb kürzester Zeit mussten wir die Reifen der Yamaha R6 Maschine auf Nassbereifung umziehen und ab ging es nach Neustart wieder auf die Strecke. Mit nunmehr noch 8 Fahrern auf der Strecke ein recht überschaubares Feld. Darunter natürlich Marco. Nach einem Frühstart mussten wir noch 20 Strafsekunden verdauen. Diese Zeit konnte Marco aber schnell wieder aufholen und kam zum Schluss als 6. ins Ziel. Alles in Allem ein gelungener Abschluss unserer DRC Saison 2017.


Auswertung Rennwochenende Fahrer Marco Lippert:
Ich bin sehr dankbar das Wochenende mit dem Team verbracht zu haben. Es war echt eine super Chance für mich wieder Rennluft zu schnuppern. Danke nochmal an alle die das möglich gemacht haben.


Auswertung Rennwochenende Teammanager Julian Herrgesell:
Kurz vor diesem Wochenende habe ich mich mit dem Team dafür entschieden Marco Lippert in Schleiz starten zu lassen. Wir hatten bereits das ganze Jahr schon miteinander über Möglichkeiten gesprochen. Auch ich bin wirklich überrascht wie gut das Wochenende gelaufen ist. Wir sind ohne Erwartungen nach Schleiz gereist. Es macht mich sehr stolz wie alles funktioniert hat. Vorallem in Hinblick auf das zweite Rennen. Danke an Marco, alle Teammitglieder vor Ort und die Sponsoren die uns so tatkräftig unterstützen.